Ziel 5: Patienten mit Hautkrebs haben eine gute Lebensqualität (LQ)

  • Lebensqualität von MM-Patienten
    Bezug zu NVKH-Ziel 4 (Qualitativ hochwertige Versorgung), NVKH-Ziel 9 (psychoonkologische Versorgung)
    Problem

    Patienten mit Malignem Melanom (MM) weisen im Behandlungsprozess deutliche Einschränkungen in der Lebensqualität (LQ) auf.

    Ziel

    Die LQ der Patienten mit MM wird durch LL-gerechte Therapie incl. psychosozialer Maßnahmen verbessert. Zwischenziel: Valide Erfassung der aktuellen LQ von MM Patienten

    Messung

    Mit geeigneten LQ Instrumenten z.B. mit dem EQ-5D nach 3 Monate nach ED

    Aktueller Wert

    Unbekannt, noch zu bestimmen

    Zielwert

    Definition nach Kenntnis des aktuellen Wertes. Angenommen wird Notwendigkeit einer signifikanten Verbesserung der LQ. Ggf. Definition verschiedener Werte für Subgruppen.

    Zeit

    2021

    Maßnahmen
    • Datenerhebung (Primärdatenstudien)
    • Konzeptentwicklung
    • Umsetzung: Thematisierung in Haut-Tumorzentren, Implementierung durch dermatologische Qualitätszirkel
    • Aufnahme in SOPs der Hautkliniken
  • LQ und Distress
    Bezug zu NVKH-Ziel 9 (psychoonkologische Versorgung)
    Problem

    Die Wahrscheinlichkeit, dass Melanompatienten signifikanten Distress entwickeln, ist hoch. Vielfältige Screeninginstrumente werden eingesetzt. Die Ergebnisse weichen häufig voneinander ab und weisen ein breites Symptomspektrum auf.

    Ziel

    Der gezielte Einsatz standardisierter Screeninginstrumente ist zu verbessern.

    Messung

    Differenzierte Erfassung des Einsatzes von Screeninginstrumenten in Hauttumorzentren (TZ) zu den verschiedenen Aspekten der LQ bei Melanompatienten

    Aktueller Wert

    unbekannt

    Zielwert

    Erfasst werden soll: Welche Bögen werden bei welchen Patienten in HTZ eingesetzt?
    Sinnhaftigkeit in Bezug auf Erkrankungsstadium, Verlauf, Therapie wird anhand vorab definierter Kriterien geprüft werden.

    Zeit

    2020

    Maßnahmen
    1. Differenziertere und standardisierte Erfassung des Einsatzes von Screeninginstrumenten in Hauttumorzentren (u.a. wer, wann, was bekommt).
    2. Analyse und Rückmeldung an teilnehmende Zentren
    3. Mit Rückmeldung soll neben den Standards über den gezielten Einsatz von Screeningtools für Melanompatienten informiert werden
    4. Erneute Erfassung
    5. Präsentation von Ergebnissen 2020