Carl Gustav Carus Förderpreis 2020 an Dr. Julia Brütting verliehen

Dr. Julia Brütting wird mit dem Carl Gustav Carus Förderpreis der Stiftung Hochschulmedizin Dresden ausgezeichnet. Für ihre Dissertation „Informationsbedarf und Informationsverhalten von Melanom-Patienten zertifizierter deutscher Hauttumorzentren“ erhält Julia Brütting für das Jahr 2020 den Förderpreis an erster Stelle. Die unter Betreuung von Professorin Friedegund Meier entstandene Promotionsarbeit wurde mit summa cum laude bewertet.

Die für die Dissertation verwendeten Daten stammen aus im Jahr 2016 durchgeführten Befragungen an insgesamt 27 DKG-zertifizierten deutschen Hauttumorzentren. Die Befragungen von mehr als 500 Melanom-Patienten wurden im Rahmen des NVKH-Projektes EBPIDASC durchgeführt. Basierend auf den Ergebnissen dieser Befragungen und auf den Erkenntnissen, die aus dem Projekt EBPIDASC insgesamt hervorgingen, wird aktuell u.a. das virtuelle Informationsportal Hautkrebs (SKINFO) entwickelt und eingerichtet. Zudem wurden die Erkenntnisse bei der Weiterentwicklung von bereits etablierten Informationsangeboten für Hautkrebspatienten berücksichtigt, wie z. B. der Patientenleitlinie Melanom.

Der Carl Gustav Carus Förderpreis ist der höchst dotierte Promotionspreis der TU Dresden. Er wird für hervorragende wissenschaftliche Publikationen im medizinischen Bereich vergeben.

Wir gratulieren Dr. Brütting herzlich!

Weitere Informationen zu Dr. Brüttings Dissertation (inkl. Volltext) finden Sie unter: https://tud.qucosa.de/landing-page/?tx_dlf[id]=https%3A%2F%2Ftud.qucosa.de%2Fapi%2Fqucosa%253A70664%2Fmets

  • Dr. Julia Brütting