gHKS-Epi

  • Beginn
    01.10.2017
  • Laufzeit
    24 Monate
  • Status
    Abgeschlossen
  • Fördersumme
    29.800,00 €
  • Bezug
Akronym

gHKS-Epi

Titel

Prognose des zukünftigen Bedarfs nach Hautkrebs-Früherkennung

Leitung
Dr. Ines Schäfer
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Prof. Dr. Matthias Augustin
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Inhalt

In diesem Projekt werden die Inzidenz und Prävalenz des Hautkrebses in Deutschland prognostiziert. Damit sollen robuste Planungsdaten für den zukünftigen Versorgungsbedarf und die Aufstellung der Hautkrebsprävention vorliegen, die auch in der öffentlichen Diskussion benötigt werden.

Grundlage der Analysen sind verschiedene Datensätze (epidemiologische Krebsregister, Bevölkerungsstatistiken, Adjustierungsgrößen um die Krebsregisterdaten, GKV-Sekundärdaten), wobei auch potentielle Effekte von präventivem Handeln, gesetzlichem Hautkrebsscreening oder demographischen Veränderungen erfasst werden. Die Abschätzung des zu erwartenden Bedarfs an sekundärpräventiven Maßnahmen ist Voraussetzung für eine effektive Versorgungsplanung und adäquate Sicherung des Angebots. 

Publikationen
Publikationen
  • Augustin M, Schäfer I, Krensel M, et al.:
    Decreasing sunbed use in the German population between 2001–2015: survey in 155,679 working persons
    Journal of the European Academy of Dermatology and Venerology. 2018. doi:10.1111/jdv.15309
  • Schäfer I, Augustin M, Krensel M, et al.:
    Real-World-Datenquellen für die Versorgungsforschung zum Hautkrebs
    Der Hautarzt. 2018. (epub ahead of print). doi:10.1007/s00105-018-4279-2
  • Krensel M, Petersen J, Mohr P. (accepted):
    Estimating Prevalence and Incidence of Skin Cancer in Germany
    JDDG. 2019. accepted
Poster
  • Schäfer I, Zander N, Reusch M, et al.:
    Rückgang der Solariumnutzung – besteht ein Zusammenhang mit der Einführung der Altersbeschränkung und des gesetzlichen Hautkrebsscreenings?
    13. Jahrestagung der Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi). 2018
  • Krensel M, Petersen J, Mohr P, Weishaupt C, Augustin J, Schäfer I:
    Bestimmung der Prävalenz und Inzidenz von Hautkrebs in Deutschland
    5. Nationale Versorgungskonferenz Hautkrebs. 2019
  • Schäfer I, Müller K, Siebert J, et al.:
    Sekundärdatenanalyse zum gesetzlichen Hautkrebsscreening – Häufigkeit und Regelmäßigkeit der Teilnahme
    13. Jahrestagung der Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi). 2018
Vorträge
  • Krensel M, Petersen J, Müller K, et al.:
    Ermittlung der Prävalenz und Inzidenz von Hautkrebs auf Grundlage von Routinedaten
    10. AGENS Methodenworkshop. 2018
  • Krensel M, Petersen J, Müller K, et al.:
    Ermittlung der Prävalenz und Inzidenz von Hautkrebs auf Grundlage von Routinedaten
    17. Kongress des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung (DKVF). 2018
  • Schäfer I, Müller K, Siebert J, et al.:
    Inanspruchnahme des gesetzlichen Hautkrebsscreenings
    17. Kongress des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung (DKVF). 2018

Alle Projekte